RELACJA - czytaj więcej...

 

 

 

 

 

ABC der 5 ersten Samstage des Monats

 

  1. Das große Versprechen Gottes Mutter aus Fatima am Ende mein jungfräuliches Herz triumphieren wird Maria hat gesagt.

 

„ Mein Tochter, schau mal, mein Herz ist von Dornen umkreist, mit denen die undankbaren Menschen durch Schmähungen und Untreue immer es verletzen. Mindestens du bemühe dich mir Freude zu tragen und sage in meinem Namen, dass ich in der Todesstunde mit den zur Erlösung nötigen Gnaden zu allen komme, die fünf Monate lang an ersten Samstagen Beichte ablegen, zur Kommunion gehen, den Rosenkranz beten und 15 Minuten mich an der Meditation über 15 Rosenkranzgeheimnisse in der Intention der Genugtuung begleiten.“

 

  1. Warum soll es „ 5 belohnende Samstage“ und nicht 9 oder 7 Samstage zu Ehre der Schmerzensmutter Maria sein ?

Tochter, Motiv ist einfach: es gibt fünf Arten von Beleidigung und Schmähung, die gegen Marias Jungfräuliches Herz ausgesprochen werden.

Erste: Schmähung gegen Unbeflecktes Empfängnis.

Zweite: gegen Ihre Jungfräulichkeit.

Dritte: gegen Göttliche Mutterschaft, wenn man zugleich Sie ausschließlich für  Mutter des Menschen hält.

Vierte: Schmähungen deren, die sich offen bemühen, in den Herzen der Kinder Gleichgültigkeit, Verachtung und sogar Hass zu dieser Jungfräulichen Mutter einzuschärfen.

Fünfte: Die Schmähungen von denen, Sie Ihr unmittelbar in Ihren heiligen Abbildern beschimpfen.

 

  1. Andachtstbedingungen der ersten Samstage – was verlangt man, um diese Andacht zu erfüllen ?

Bedingung 1 – die Beichte am ersten Samstag des Monats.

Zur Beichte soll man – was wichtig ist – mit der Intention der Genugtuung für Beleidigungen des Jungfräulichen Herzens Marias gehen. Die Intention kann man während der Vorbereitung auf die Beichte oder bei der Erteilung der Absolution erwecken.

Vor der Beichte kann man dieses oder ähnliches Gebet sprechen:

Gott, ich will zum heiligen Sakrament der Versöhnung gehen um die Verzeihung für die begangenen Sünden zu bekommen, besonders für diese, mit denen ich bewusst oder unbewusst das Jungfräuliche Herz Marias verletzt habe. Soll diese Beichte Deine Barmherzigkeit  für mich und arme Sünder erwirken, damit das Jungfräuliches Herz Maria unter uns triumphiert.

Man kann auch bei der Erteilung der Absolution Akt des Bedauerns sprechen:

Gott sei barmherzig für mich Sünder, besonders für meine Sünden gegenüber Jungfräuliches Herz Marias.

Bedingung 2  - Kommunion am ersten Samstag des Monats.

Nach der Annahme der Kommunion soll man die belohnende Intention erwecken. Man kann dieses oder ähnliches Gebet sprechen:

Die Löblichste Jungfrau, Mutter Gottes und Meine Mutter ! Mit Deinem Sohn sich vereinigend will ich Dir Sünden so vieler Menschen gegenüber Dein Jungfräuliches Herz  wiedergutmachen.  

Bedingung 3 – Rosenkranz  (ein Teil) am ersten Samstag des Monats.

Wenn man den Rosenkranz beginnt, soll man die belohnende Intention erwecken und Maria sagen, dass wir beten, um die Sünder zu retten und Ihr Beweis unserer Liebe zu zeigen.

Nach jedem Rosenkranzgeheimnis soll man „ Gebet des Engels aus Fatima“ sprechen:

Mein Jesu verzeihe uns unsere Sünden, bewahre uns vom Höllenfeuer,  führe alle Seelen in den Himmel und hilf diesen, die am meisten Deine Barmherzigkeit brauchen.

Bedingung 4 – 15- Minuten Nachdenken über Rosenkranzgeheimnisse am ersten Samstag des Monats.

Wir überlegen 15 Minuten genau durch den Himmel bestimmtes Thema: wir sollen ein (oder mehr) Rosenkranzgeheimnis erwägen. Wir können über beliebiges Geheimnis nachdenken, auch über neue Geheimnisse: des Lichtes.

Erwecken wir die Intention für die Sünder, die Gottes Mutter weder hören oder Ihre Kinder sein wollen, die Ihr Gleichgültigkeit zeigen, Sie hassen und viel machen um Ihre Ehre zu verringern.

5.Vorteile: was für Gnaden wurden diesen versprochen, die mindestens einmal sie halten ?

„ Den Seelen, die sich bemühen, mir auf diese Weise zu belohnen – sagt die Heiligste Mutter – verspreche ich, sie in der Todessstunde mit allen zur Erlösung nötigen Gnaden sie zu begleiten“.

  1. Belohnende Intention

Wie wichtig ist die Intention der Genugtuung erinnert Jesu selbst, der der Schwester Lucy sagte, dass der Wert der Andacht davon abhängig ist, ob die Menschen „Absicht haben, dem Jungfräulichen Herz Marias Genüge zu tun“. Darum beginnt die Schwester Lucy ihre Notizen mit der Anmerkung: „ Ich kann nicht die Intention der Belohnung vergessen , die sehr wichtiges Element der ersten Samstage ist“.    

  1. Die Bedingungen sind wirklich einfach, werden sie aber erfüllt ?

Maria bittet außerdem nicht nur um den Rosenkranz, sondern auch um Nachdenken; lenken wir also die Aufmerksamkeit darauf, Überlegungen während des Rosenkranzgebets  nicht mit dem Überlegen der Rosenkranzgeheimnisse zu identifizieren. Vergessen wir nicht: Meditation, unabhängig von dem Rosenkranz- Gebet ist sehr wesentlich und wir dürfen sie nicht übergehen.   

  1. Ist die Andacht der ersten Samstage noch aktuell ?

Es entsteht aber die Frage: wozu brauchen wir heute die Andacht ? Vergessen wir nicht, dass das „Gott die Andacht zum Marias Jungfräulichen Herz in der Welt einsetzen will“. So der Schöpfer des Himmels und der Erde selbst gibt dem Menschen durch Maria hilfsbereite Hand, und das ändert ganz die Sache. Die Schwester Lucy belehrt mit großer Einfachheit alle, die an Sinn dieser Andacht zweifeln: „  Gott ist Vater und versteht  besser von uns die Bedürfnisse seiner Kinder“ und Er will „ uns den Weg zu Ihm leichter machen“.  

 

Gebete des Engels aus Fatima

Mein Gott, ich glaube an Dich, ich verehre Dich,

ich vertraue Dir und liebe Dich.

Ich bitte Dich um die Verzeihung für diese, die an Dich nicht glauben,

Dich nicht verehren, Dir nicht vertrauen und Dich nicht lieben.

Hochheilige Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist:

In der tiefsten Demut erweise ich Dir die Ehre und opfere Dir

Allerliebste Leib und Blut, Seele und Gottheit von Jesu Christi,

die auf Altären der ganzen Welt anwesend sind,

als Genugtuung aller Beleidigungen,

Sakrileg und Gleichgültigkeit, mit denen man Ihn beleidigt.

Durch endlose Verdienste Seines Hochheiligen Herzens

und durch Ursache des Jungfräulichen Herzens Maria,

bitte um die Bekehrungsgnade für arme Sünder.

 

 

EN    FR    DE    PT    BY    RU   UA   NO

 

  

 

  

 

  

 

 

 

  

 

  

 

 

 

Apostolat Sekretariatu Fat.

  

 

 

 

Fatima-Portugalia

 

 

 

 

 

 

Multimedia

 

 

 

 

 

 

 

Informacje

 

 

 

 

Strona wykorzystuje pliki cookies, jeśli wyrażasz zgodę na używanie cookies, zostaną one zapisane w pamięci twojej przeglądarki. W przypadku nie wyrażenia zgody nie jesteśmy w stanie zagwarantować pełnej funkcjonalności strony! czytaj więcej